Maschinen-Sicherheit
Sichere Konstruktion von Maschinen und Anlagen
Anzeige

Das ALARP-Konzept

Anzeige

Beim ALARP-Konzept handelt sich um eine Methode der Risikoreduzierung. Das Verfahren wird beispielsweise im Risikomanagement aber auch bei Risikobeurteilungen und Gefahrenanalyse eingesetzt. Nach dem ALARP-Konzept, sollen Gefährdungen und Risiken auf ein Maß verringert werden, das den maximalen Grad an Sicherheit gewährleistet, der vernünftigerweise praktikabel ist (ALARP = „As Low As Reasonable Practicable“).

Bei der Produktentwicklung bedeutet dies z.B., dass Risikominderungsmaßnahmen für identifizierte Risiken nur dann umgesetzt werden müssen, wenn sie auch vernünftigerweise praktikabel sind (finanziell und/oder technisch mit vertretbarem Aufwand realisierbar). Dies geht natürlich immer einher mit der Betrachtung des Schadensausmaßes und seiner Eintrittswahrscheinlichkeit.

ALARP-Prinzip in der Risikobeurteilung

Im Rahmen einer Risikobeurteilung werden die Gefährdungen einer Maschine oder Anlage ermittelt und bewertet. Dies erfolgt oft mit Hilfe eines Risikographen (RISK MATRIX). Mit Hilfe einer F-N-Kurve kann dann sehr anschaulich visualisiert werden, welche Risiken im akzeptablen Bereich, welche im ALARP-Bereich und welche im inakzeptablen Bereich liegen. In einer F-N-Kurve werden die beiden Parameter Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmaß zusammengeführt.


F-N-Kurve mit ALARP-Bereich

In einer Risikobeurteilung werden vorhandene Gefährdungen identifiziert, eingeschätzt und bewertet. Über die Bewertung der Größen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmaß erfolgt eine Einstufung für jedes einzelne Risiko im Risikographen. Falls ein Risiko im inakzeptablen Bereich liegt, muss eine Risikominderung vorgenommen werden, bis das Risiko in den ALARP-Bereich fällt. Falls dies nicht möglich sein sollt, muss mit Hilfe einer Kosten-Nutzen-Analyse ermittelt werden, ob der zu erwartende Nutzen die Risiken überwiegt.


Anzeige

Worum geht es hier?

Auf dieser Website erfahren Sie alles über Maschinensicherheit und sichere Konstruktion von Maschinen und Anlagen. Zu den wichtigsten Themen zählen dabei die Risikoanalyse, Gefährdungsbeurteilung und Bewertungsmethoden wie Performance Level PL und Sicherheits-Integritätslevel SIL.

* = Werbe-/Affiliate-Link
Anzeigen - Bücher
Top-Beiträge
Anzeigen - Bücher
Sitemap | Über | Impressum | Datenschutz | * = Affiliate-Link